Bäderbetriebe Frechen

Ab dem 22.08.2020 geht unsere Sauna unter Einschränkungen wieder in Betrieb.

Das nachfolgende Hygienekonzept dient als Grundlage die strengen Vorgaben für den Betrieb der Sauna einzuhalten.

 

 

Saunalandschaften unterliegen auch im Normalfall einem strengen Hygienereglement, sie werden regelmäßig gründlich gereinigt und es gibt eine große Anzahl von Zwischenreinigungen. In dem besonderen Fall des Saunabetriebs unter Pandemiebedingungen, können weitere Maßnahmen erforderlich sein. Insbesondere die Eigenverantwortung der Saunabenutzer. Die im vorliegenden Pandemieplan vorgesehenen organisatorischen Maßnahmen des Saunabetreibers sollen der Gefahr von Infektionen soweit wie möglich vorbeugen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist aber zwingend erforderlich, dass auch der Saunagast seiner Eigenverantwortung – gegenüber sich selbst und anderen –bewusst ist. Durch Einhaltung der Regelungen, beschrieben in der Haus und Badeordnung, sowie der weiteren Anordnung des Saunabetreibers, dürfte auch ohne ständiges darauf hinweisen durch das Personal der Saunabetrieb möglich sein. Informationen zum Verhalten in der kompletten Saunaanlage sind durch Bilder, Hinweise mehrfach deutlich gemacht.

Um das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten, führen wir folgende zusätzlichen Schutzmaßnahmen ein.

Pandemieplan 3

Pandemieplan für den Sauna Besucher

- Die Saunaanlage öffnet nur an 4 Tagen in der Woche. Montag, Mittwoch, jeweils in der Zeit von 17:00 bis 21:30 Uhr. Montags öffnet die Sauna exklusiv für Damen. Mittwoch, ist gemischte Sauna. An den übrigen Wochentagen bleibt die Sauna geschlossen. Zwischen 15:30 und 17:00 Uhr findet eine zusätzliche Reinigung und Desinfektion statt. In dieser Zeit dürfen keine Gäste anwesend sein. Samstag und Sonntag öffnet die Saunaanlage für den gemischten Betrieb in der Zeit von 12:00 bis 17.00 Uhr.

- Jeder Saunagast muss mindestens 4 Handtücher mitbringen.

Eines als Unterlage für die Liege Ruhebett oder für sonstige Sitzbereiche.

Eines zum ab trocknen nach dem duschen.

Eines als Unterlage in der Sauna.

- Bademantel und Badeschuhe sollten ebenfalls mitgebracht werden. Es findet momentan kein Verleih statt.

- Begrenzung der Besucherzahl auf max. 18 Gäste, die sich gleichzeitig in der Sauna aufhalten. Die Anzahl der Gäste wird über das Kassen/ Einlasssystem gesteuert.

- Vor dem Betreten des fresh-open steht den Badegästen ein Hand-Desinfektionsmittelspender zur Verfügung. Ebenso im Sanitärbereich. In der Sauna stehen dem Besucher mehrere Hand-Desinfektionsmittelspender zur Verfügung.

- Der Einlass für Besucher erfolgt über ein Online-Ticket System sowie telefonische Reservierung mit Zahlung der Saunawertkarte (Die Wertkarte ist ein bargeldloses Zahlungssystem). Alle Besucher müssen Name und Anschrift auf den print@home Tickets eintragen. Besucher welche mit Wertkarte bezahlen müssen eine Einverständniserklärung zur Datensicherung unterschreiben. Somit wird verhindert, dass sich nicht zu kontrollierende Warteschlangen am Eingang bilden. Ebenfalls ist somit eine Nachverfolgung der Infektionskette möglich.

 

- Der Großraumumkleidebereich (über 30m²) wird durch Hinweisschilder aufgeteilt, damit der Abstand von 1,5 m eingehalten wird. Hier ist das Tragen eines Mund-Nase-Schutz erforderlich. Das Benutzen von Badeschuhen wird empfohlen.

- Zwischen den Öffnungsstunden wird die gesamte Sauna geräumt und alle üblichen Kontaktflächen werden gereinigt und/oder desinfiziert. (Die eingesetzten Mittel sind „begrenzt Viruzid wirksam. Bescheinigung liegt vor). Im Saunabetrieb wird mit einem angepassten Reinigungsintervall laufend gründlich gereinigt.

- Vor den Einlassbereich werden Hinweisschilder mit dem notwendigen Abstand von 1,5 Metern angebracht.

- In der Sauna wird durch „Schwimmbretter" die Abstandsregel gekennzeichnet.

- Insgesamt haben wir 5 Saunen, wovon allerdings nur 3 Saunen in Betrieb genommen werden. Jede im Betrieb laufende Sauna wird mit einer Mindesttemperatur von 80 Grad betrieben. Die Kräutersauna und das Dampfbad werden nicht in Betrieb genommen. Aufgüsse finden nicht statt und sind verboten.

- Die Nutzung des Schwimmbades ist für Saunabesucher inklusiv. Im Badbereich gelten die vorgeschriebenen Regeln aus Pandemieplan 1.

- Die Sanitäranlagen werden regelmäßig kontrolliert und gereinigt so wie auch desinfiziert.

- Im Bereich der Kasse incl. Einlassbereich, Umkleiden, Kaminzimmer WC-Anlagen sowie auf dem Weg zum Nassbereich und Ruhebereich ist ein Mund-Nasenschutz zu tragen. Nur im Nassbereich, Duschen und Außenbereich sowie auf den Ruhebetten ist das tragen vom Mund-Nasenschutz nicht nötig. Ausreichender Abstand von 1.5 Meter zu anderen Saunagästen und dem Personal ist einzuhalten. Die allgemeine Husten- und Nies-Etikette sowie das gründliche Händewaschen wird von den Saunagästen erwartet.

- Die Gastronomie bleibt in der jetzigen Phase geschlossen. Getränke können über die Kasse oder Saunaschwemme erworben werden.

- Die Lüftungsanlagen sind auf den technisch maximal möglichen Außenluftanteil eingestellt und programmiert. Die Oberfenster sind dauerhaft geöffnet wodurch eine dauerhafte Frischluftzirkulation stattfindet

- Es gilt weiterhin die Haus- und Badeordnung

- Nach Ablauf der Saunazeit ist die Sauna geordnet mit Mund-Naseschutz zu verlassen.

- Transponder für das Einlasssystem werden nach der Rückgabe desinfiziert.

- Kinder bis zum vollendeten 16. Lebensjahr ist der Zutritt zur Sauna nicht gestattet.

- Das Personal wird mit Schutzmasken und Handschuhe ausgestattet und besonders unterwiesen. Insbesondere die Vermeidung von Ansteckung bei Hilfeleistungen wird hier besonders geschult.

- Über Pressemitteilungen sowie auf Sozialen Netzwerken und der Homepage des FuB wird im Vorfeld über die Maßnahmen informiert.

Information für unsere Saunagäste zum Coronavirus

Die wichtigsten Maßnahmen zur individuellen Prävention einer Infektion mit Viren bestehen in einer Husten- und Nies-Etikette sowie einer gründlichen Handhygiene. Husten und Niesen Sie bitte möglichst immer in die Armbeuge und waschen Sie Ihre Hände häufig und gründlich. Duschen Sie bitte vor dem Saunagang und waschen Sie sich gründlich mit Seife/Duschgel.

Wir werden aus Vorsorgegründen unsere Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen verstärken und eine zusätzliche Wischdesinfektion von Handgriffen und Türklinken vornehmen. Falls sich die

Ansteckungslage in unserer Stadt ändern sollte, werden wir in Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden weitere Maßnahmen ergreifen und Sie darüber informieren.