Bäderbetriebe Frechen

50-Stunden-Schwimmen im Terrassenfreibad Frechen ermöglicht Hilfe Für den zehnjährigen Till Schröter aus Hürth war es ein schöner Tag: Dank des sportlichen Ergebnisses beim 50-Stunden-Schwimmen im Terrassenfreibad Frechen vor 14 Tagen konnten seine Eltern Anke und Thomas Schröter einen Betrag von über 1100 Euro von Betriebsleiter Norbert Huppert und Badleiter Markus Ramacher im Freizeitbad fresh-open entgegen nehmen. Für den schwerbehinderten Till werden mit diesem Betrag Therapien mit und im Wasser möglich gemacht. Auch seine Geschwister Antje (2 Jahre) und Timo (3 Monate) freuen sich für den großen Bruder Till. Dank einiger großzügiger Einzelspenden und dank der sportlichen Leistung von über 260 Schwimmern aller Altersklassen mit 1.300 geschwommenen Kilometern und der damit verbundenen Spende der Mitarbeiter des Bades war dieser Gesamtbetrag erst möglich.

Sollte das Wetter mitspielen, findet am Samstag, dem 30. August 2014 zum Saisonabschluss die 2. Frechener Filmnacht statt. Gezeigt wird der Film:
" Das erstaunliche Leben des Walter Mitty".

Einlass ab ca. 21.30 Uhr Filmbeginn ca. 22 Uhr Film:
Das erstaunliche Leben des Walter Mitty Walter Mitty ist transparent. Zumindest für viele seiner Kollegen beim Life Magazine, für die heimlich verehrte Cheryl und ganz besonders für den ihn ständig demütigenden Untergangsstrategen, der die Umwandlung von Life in ein Online-Angebot leitet. Doch als das mysteriöse Foto von Starfotograf Sean O'Connell, das für das Cover der Finalausgabe vorgesehen ist, unauffindbar bleibt, begibt sich der ewige Träumer Mitty auf die abenteuerliche Suche nach O'Connell, die ihn um die halbe Welt, aber auch immer näher zu Cheryl führt. Ein chronischer Tagträumer entdeckt den Abenteurer in sich und erobert seine heimliche Liebe. Neuverfilmung eines Hollywoodklassikers, mit dem Ben Stiller einmal mehr seine Klasse als Filmemacher unter Beweis stellt. Laufzeit: 115 Min, FSK: ab 6 Jahre

Eine Besonderheit: Sollte der Film aufgrund des Wetters NICHT im Terrassenfreibad gezeigt werden können,wird der Film stattdessen im Linden-Theater ab 21 Uhr angeboten!

Beim 7. „50-Stunden-Schwimmen“ im Terrassenfreibad Frechen an diesem Wochenende konnte der Rekord von 100,1 geschwommene Kilometer wieder übertroffen werden: Andrei Diez (Hürth) schwamm 102,3 Kilometer und setzte sich mit der Startnummer „13“ an die Spitze der Siegerliste. Zweiter wurde Wolfgang Höfig (Frechen) mit 58,1 Kilometer. Den dritten Platz belegte Eva Christine Bock mit 42,5 Kilometer. Insgesamt kamen bei 264 Teilnehmern 1.365 Kilometer zusammen. Jüngste Teilnehmerin war mit 6 Jahren Klara Dahmen mit 1,5 Kilometern, ältester Teilnehmer Sigurd Au (75 Jahre, 3 Kilometer). Mit tatkräftiger Unterstützung des Frechener Schwimm-Vereins, der DLRG Pulheim und der Feuerwehr Frechen konnte die geschwommene Kilometerzahl in bare Münze für einen guten Zweck umgesetzt werden. Über 1000 Euro kommen einem Therapieprojekt für ein behindertes Kind zugute. Bürgermeister Hans-Willi Meier überreichte die Teilnehmerurkunden und dankte den Mitarbeitern und freiwilligen Helfern unter der Leitung von Badleiter Markus Ramacher für ihr Engagement und sicherte der Veranstaltung auch für die Zukunft Unterstützung der Stadt Frechen zu.

Pünktlich um 10 Uhr starten die ersten 38 Schwimmer beim 50 Stunden Schwimmen im Terrassenfreibad Frechen bei angenehmen 26 Grad im Schwimmerbecken.
11 Uhr: Zur Zeit sind über 50 Schwimmer im Wasser.
13.30 Uhr Bis zu diesem Zeitpunkt schwimmen 65 Teilnehmer für den guten Zweck. Der Beste legte bis jetzt 13000m zurück. Ein toller Beginn.
20.30 Uhr Der 138. Schwimmer befindet sich im Becken. 25000m ist die derzeitige Bestmarke.

16.08.2014   8.00 Uhr
159 Teilnehmer versuchen die Bestmarke aus 2013 zu überbieten. Im letzten Jahr schwammen 311 Teilnehmer in 50 Stunden 1388 Kilometer. Bis jetzt wurden 510km geschwommen, wobei der beste Schwimmer alleine 43km zurücklegte.
13.30 Uhr 175 Teilnehmer, 640 km sind geschwommen. der beste Schwimmer liegt zur Zeit bei 55km und der zweite bei knapp 33km.
19.15 Uhr 210 Teilnehmer haben bis jetzt 865km geschwommen. Der führende Schwimmer hat bis jetzt 67,2km zurückgelegt. 

17.08.2014  8.00 Uhr

Der Endspurt hat begonnen. Die Teilnehmerzahl hat sich über Nacht von 210 auf 264 erhöht. Diese schwammen bis jetzt insgesamt 1110km. Die Bestmarke des bisher führenden Schwimmers liegt bei 79000m, der zweite erreichte bisher 50000m und die drittbeste Leistung liegt bei 42500m. Noch ist Zeit bis heute Mittag 12.00 Uhr um weitere Kilometer zu schwimmen.

Am 15. August 2014 ist es wieder soweit: Das Terrassenfreibad Frechen am Hans-Schaeven-Weg ist Austragungsort des 7. Frechener 50-Stunden-Schwimmens. Los geht es am Freitag um 10.00 Uhr, dann kann geschwommen werden bis Sonntag, 17. August, 12 Uhr. Das Terrassenfreibad ist für diese Veranstaltung durchgehend geöffnet. Die Teilnahme ist kostenlos ab einer geschwommenen Strecke von 1000 m. Die Schwimmerinnen und Schwimmer müssen natürlich nicht 50 Stunden am Stück im Wasser bleiben, sondern können auch zwischendurch immer wieder kleine und große Pausen machen und nach Hause gehen. Ehrenamtliche Helfer des Frechener Schwimm-Vereins und der DLRG unterstützen die Veranstaltung. Es wird wieder für den guten Zweck geschwommen: Wie in den letzten Jahren spenden die Mitarbeiter des Bäderbetriebes für jeden geschwommenen Kilometer 0,20 €. Die Geldspende kommt diesmal dem behinderten 10-jährigen Jungen Till S. zugute. Im Herbst wird Till wiederholt an einer interdisziplinären Therapiewoche im Wasser teilnehmen, die er vor einigen Jahren bereits mit großer Freude und Begeisterung absolviert hat. Till liebt die Bewegung im Wasser! Die Siegerehrung des 50-Stunden-Schwimmens im Terrassenfreibad Frechen wird am Sonntag, dem 17. August durch den Bürgermeister der Stadt Frechen, Hans-Willi Meier, gegen 14 Uhr vorgenommen.

Auf Grund der aktuelle unbeständigen Wetterlage fällt die geplante Filmnacht am 08. August.2014 leider aus!

Leider muss das 50-Stunden-Schwimmen in diesem Jahr wegen aktueller Personalnot ausfallen. Wir kommen aber im nächsten Jahr bestimmt wieder!

Der 21-jährige Sebastian Walde arbeitet als Rettungsschwimmer im Frechener Terrassenfreibad. Wenn es drauf ankommt, muss der 21-Jährige Leben retten. Bisher hatte er allerdings Glück.

Sebastian WaldeFrechen.

Der Arbeitsalltag eines potenziellen Helden kann auch mal ganz ruhig verlaufen. Zumindest im Fall von Sebastian Walde. Denn der 21-Jährige ist Rettungsschwimmer. Wenn es drauf ankommt, muss er Leben retten. Bisher hatte er allerdings Glück.

Die Freibadesaison im Terrassenfreibad Frechen endet in diesem Jahr spätestens am Mittwoch, 31. August 2016. Hoffen wir, dass das schöne und sonnige Sommerwetter noch anhält.

Am 15. August 2014 ist es wieder soweit. Es wird wieder für den guten Zweck geschwommen. Los geht es am Freitag dem 15. August 10.00 Uhr, dann kann durchgeschwommen werden bis Sonntag dem 17. August, 12 Uhr. Das Terrassenfreibad ist für diese Veranstaltung durchgehend geöffnet.  Die Teilnahme ist kostenlos ab einer geschwommenen Stracke von 1000m.
Die Siegerehrung wird am Sonntag, dem 17. August durch den Bürgermeister der Stadt Frechen, Hans-Willi Meier , gegen 14 Uhr vorgenommen.